Esther A. Kestenbaum


Verschlossene Türen

 

Teil 1

Es gibt Tage, da glaubst du, die Welt steht Kopf.
Du fühlst dich allein, unverstanden und weggeschoben.
Du schreist nach Hilfe und der Schrei erstickt in dir,
noch bevor ihn jemand hören kann.
Die Welt zieht an dir vorüber und du bleibst stehen.
Du weinst und doch bleiben deine Wangen trocken.
Es gibt Tage, die möchtest du einfach im Kalender streichen.

An solchen Tagen tut es gut, einen Freund zu haben,
der dir deine verschlossenen Türen öffnet.



Teil 2

Jeder sollte so einen Freund haben.
Jeder kann so einen Freund haben.

Haltet die Augen offen,
macht Euch nicht stumpf
im Alltagskarussell.
Geht nicht an verschlossenen Türen vorbei,
je schneller ihr reagiert, 
desto einfacher ist es, sie zu öffnen.

Jeder kann so ein Freund sein.
Jeder sollte so ein Freund sein.



5. November 2001

 

Zurück Nach oben Weiter


Übersicht Informationen Danksagung Inhalt
Stand: 17. February 2006 © 2002 Kestenbaum