Esther A. Kestenbaum


Reich mir Deine Hand

 

Zwei Hände kommen sich näher.
Zwei Hände, die sich spüren
und doch nicht zusammenführen.
Zwischen ihnen, der Mantel, der Schutz,
in dem die Frucht erst reifen muss.

Deutlich zeichnet sich ab, die kleine Hand 
und sanft ist ihr Ruf:
"Hallo Welt, hier bin ich -
bald bin ich dein!"
Und draußen legen sich sanft und schützend
fünf Finger hinein:
"Leg' Deine Hand in meine und ich führe Dich
sicher bei jedem Schritt durchs Lebenslicht."

Zwei Hände, die sich kennen.
Zwei Hände, die sich fühlen.
Zwei Hände, die es kaum erwarten können,
zusammen zu gehören.



13. April 2001 

veröffentlich am 14.07.2005 in der Fotocommunity.
Das Copyright für das Bild liegt bei NIKKY.

 

Nach oben Weiter


Übersicht Informationen Danksagung Inhalt
Stand: 17. February 2006 © 2002 Kestenbaum